Umzüge europaweit – berufsbedingter Wohnungswechsel

Ein Umzug innerhalb der Europäischen Union ist nicht aufwendig. Gerade in Osteuropa öffnet sich für deutsche Staatsbürger ein interessanter Arbeitsmarkt. Lesen Sie hier praktische Tipps, mit denen Sie Umzüge europaweit abwickeln.

Umzug nach Osteuropa

Osteuropa weist starke Kontraste zwischen dem Stadt- und dem Landleben auf. Rechnen Sie in der dörflichen Umgebung mit veralteten Strukturen und einer schlechteren Infrastruktur. Die Großstädte hingegen bieten eine Lebensqualität, wie man sie aus vielen großen Metropolen Europas kennt. Ziehen Sie aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit einen Umzug nach Osteuropa nur in Betracht, wenn Sie dort eine Arbeit gefunden haben. Die wesentlichen Vorbedingungen dafür sind:

  • gute Englischkenntnisse
  • das möglichst schnelle Erlernen der Landessprache
  • konkrete Kenntnisse über die Arbeitsmarktsituation

Hilfreich sind zum Beispiel Informationen von den Deutschen Außenhandelskammern sowie eine Liste deutscher Firmen, die im jeweiligen Staat bereits vertreten sind.

Umzüge europaweit – wichtige Voraussetzungen für eine Arbeitsaufnahme

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise in die meisten Nicht-EU-Länder einen Reisepass. Um eine Arbeit aufnehmen zu dürfen, ist ein Arbeitsvisum notwendig. Dieses beantragen Sie vor der Einreise. Besondere gesundheitliche Risiken sind in Osteuropa nicht zu erwarten. Es gibt in Europa inzwischen flächendeckend eine befriedigende Versorgung durch medizinische Einrichtungen.

Die Sozialversicherung ist bindend für alle ausländischen Arbeitnehmer, die sich länger als 180 Tage berufsbedingt in einem osteuropäischen Staat aufhalten oder dort ihren Hauptwohnsitz haben. Diese Verpflichtung entfällt nur dann, wenn Sie einen bilateralen Arbeitsvertrag besitzen. Dies ist der Fall, wenn Sie über eine ausländische Firma oder Organisation eingestellt worden sind. Informationen über spezielle Vorgaben für die Einreise in das gewünschte Land bietet das Auswärtige Amt deutschen Staatsbürgern kostenlos an.

Umzug innerhalb der Europäischen Union

Wenn Sie in einen anderen EU-Staat umziehen, benötigen Sie weder eine Aufenthalts- noch eine Arbeitserlaubnis. Trotzdem sollten Sie sich auf Umzüge innerhalb der EU ebenfalls bestens vorbereiten. Ob es der Linksverkehr auf den Straßen in Großbritannien ist oder eine abweichende Steuergesetzgebung. Beginnen Sie mit der Jobsuche vor dem Umzug. Wenn Sie Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland behalten, können Sie zum Beispiel Ihre bisherige Krankenversicherung weiterhin nutzen. Die Gesundheitskarte ist europaweit innerhalb der EU gültig. In einigen Ländern gibt es eine sogenannte "freie Heilvorsorge", die keinerlei Kosten im Krankheitsfall verursacht. Anders sieht es mit der Steuerpflicht aus: Grundsätzlich gilt, dass Sie dort steuerpflichtig sind, wo Sie arbeiten und Ihre Einkünfte erzielen.

Prüfen Sie sorgfältig, welche Voraussetzungen der Staat, in dem Sie zukünftig leben und/oder arbeiten wollen, von Ihnen verlangt, bevor Sie den eigentlichen Umzug über eine international tätige Spedition organisieren.

Heute 0

Gestern 9

Woche 45

Monat 32

Insgesamt 2038

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Newsletter

Wir sind das Original. Wir sind die Umzugslöwen. Wir informieren Sie immer.

Menu

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.